Mining

Mining
Anlagenkomponenten für maximale Beanspruchung

Deutschland gehört zu den klassischen europäischen Bergbauregionen mit einer langen Tradition in der Förderung und Verarbeitung von Rohstoffen. Bis in das 19. Jahrhundert wurden vornehmlich Blei, Kupfer, Silber und Eisen gewonnen. Im Anschluss lag der Fokus auf Kohle und Eisen im Rahmen der industriellen Revolution und im Verbund der Montanindustrie.

Der Bergbau ist ein Wirtschaftszweig, der in der deutschen Geschichte tiefe Spuren hinterlassen hat. In den deutschen Montanregionen entwickelte sich eine besondere bergbauspezifische Kultur, die zur Entfaltung regionaler Identitäten beitrug oder sogar initiierte.

Auch etablierte sich in Deutschland früher als andernorts eine Montanwissenschaft, die dem Bergbau eine hohe technische Aufmerksamkeit widmete.

Bis heute streckt sich das Engagement bis und vor allem in das osteuropäische Ausland.

Sprockhövel
die Wiege des Ruhrbergbaus

Sprockhövel kann in gewisser Hinsicht tatsächlich als die Wiege des Ruhrbergbaus gelten. Von hier aus entwickelte sich seit dem 15. Jahrhundert kontinuierlich der Steinkohlebergbau als wirtschaftliches Unterfangen. Sprockhöveler Unternehmer engagierten sich später auch in anderen Zechen im gesamten Ruhrgebiet und schufen mit die wirtschaftliche Grundlage für die Ausbreitung des Steinkohlebergbaus.

Förder- und Transportaufgaben im Bergbau, in der Industrie sowie auf Langstrecken, über oder unter Tage, werden seit Jahrzehnten von Förderbändern abgewickelt. Das Schüttgut kann ohne Zusatzbehälter direkt transportiert werden und die Förderbänder weisen zudem eine sehr hohe Tragfähigkeit auf. Ebenso weisen diese eine sehr hohe Betriebssicherheit auf, welche sich auf vielen Einsatzgebieten bewährt hat.

Produktgruppen im Bergbau

Trommeln Trommeln
Tragrollen Tragrollen
Tragrollen­stationen Tragrollenstationen
Stahlbau Stahlbau